Dorfkapelle Saaß

Renovierung der Dorfkapelle Saaß

Anfang 2016 wurde begonnen die Dorfkapelle in Saaß nach den letzten Sanierungsarbeiten vor über 60 Jahren wieder zu Renovieren.

Auf diesen Seiten finden Sie eine Übersicht über die laufenden Renovierungsarbeiten. Ebenso finden Sie zahlreiche Fotos, welche die einzelnen Renovierungsabschnitte ilustrieren und verdeutlichen.

Im Jahr 2016 konnte die Renovierung der Kapelle von außen begonnen werden. Diese Arbeiten konnten im Frühjahr 2017 großteils abgeschlossen werden. 
Aktuell werden Gutachten zur Farbgestaltung der Kapelle erstellt. Nach Abschluss dieser soll der Anstrich der Kapelle erfolgen. Ebenso die Renovierung der Fenser und Türen.
Weiter soll die Renovierung des Inneren der Kapelle erfolgen.

April 2016

Zur Vorbereitung auf die Renovierung wurde im März 2016 zunächst die Kapelle ausgeräumt und die die Kapelle umgebende Weide wurde zugeschnitten. Die Innenausstattung der Kapelle, wie die Kniebänke, der Altar und die Bilder wurden eingelagert.

Weitere Bilder der Vorbereitungsarbeiten

Um die weiteren Arbeiten, wie die Sanierung des Daches, durchführen zu können, wurde im Anschluss ein Gerüst aufgestellt.

Weitere Bilder der Kapelle mit umgebendem Gerüst

Mai 2016

Als nächster Schritt wurde das alte, renovierungsbedürftige Dach der Kapelle abgedeckt. Der ursprüngliche Dachstuhl kam hierbei zum Vorschein.

Weiter Bilder des abgedeckten Daches

Um die erhaltenswürdige Substanz der Kapelle, wie den Dachstuhl und die Decke, vor Witterungseinflüssen zu schützen, wurde sogleich ein Schutzdach aufgestellt.

Während dieser Arbeiten stellte sich  heraus, dass der Turm der Kapelle nicht mehr tragfähig war. Er wurde somit vorübergehend entfernt. Hierbei zeigte sich, dass der Trum zuletzt 1932 renoviert wurde. Es war ebenso ersichtlich, dass die Glocke noch aus der Zeit der Erbauung der Kapelle stammt.

 Weitere Bilder des Glockenturmes und der Kapelle mit aufgestelltem Schutzdach

Zudem wurde begonnen den alten Putz an der Kapelle zu entfernen, sodass das Mauerwerk aus Bruchstein sichtbar wurde.

Weitere Bilder des Mauerwerkes und der ursprünglichen Deckenkonstruktion

Juni 2016

Im Juni 2016 musst der das alte Mauerwerk bedeckende Efeu rings um die Kapelle entfernt werden. Dies war nötig um in einem weiteren Schritt neuen Putz auf die Kapelle auftragen zu können und um somit das alte Mauerwerk erhalten zu können

Weitere Bilder aus dem Juni 2016

Juli 2016

Im Juli 2016 wurde mit der Erneuerung des Dachstuhles begonnen. Hierbei wurde der alte Dachstuhl weitestgehend erhalten und stabilisiert.

Ein Nachbau des Glockenturmes konnte ebenso angebracht werden.

Nach Fertigstellung des Dachstuhles wurde das Schutzdach wieder entfernt.

Weitere Bilder der Arbeiten am renovierten Dachstuhl

Das nun endgültig freigelegte Bruchsteinmauerwerk war im Juli, vor dessen weiterer Sanierung, gut zu sehen.

Eindrücke des Bruchsteinmauerwerkes

August 2016

Als nächster Schritt konnte  im August der Dachstuhl fertiggestellt werden. Das ursprünlgiche Mauerwerk aus Bruckstein wurde zudem ausgebessert und stabilisiert.

Weitere Bilder des neuen Dachstuhles und des stabilisierten Mauerwerkes

Oktober 2016

Nach Fertigstellung des Dachstuhles konnte im Oktober mit dem Wiedereindecken des Daches der Kapelle begonnen werden. Ebenso wurde die Glocke im Glockenturm wieder installiert. 

Weitere Eindrücke des Glockenturmes und des renovierten Daches

Als weiterer Schritt konnte die Kapelle von außen wieder verputzt werden. Die Renovierungsarbeite des Inneren der Kapelle werden in einem weiteren Schritt erfolgen. Durch das Verputzen wurde die ursprüngliche Farbgebung der Kapelle wiederhergestellt, jedoch ist das Bruchsteinmauerwerk nicht mehr sichtbar.

Bilder der neu verputzten Kapelle

Dezember 2016

Im Dezember 2016 konnten die Außenarbeiten an der Kapelle weitestgehend fertiggestellt werden. Die noch fehlenden teile der Eindeckung des Daches konnten vollendet werden. Ebenso wurde der Glockenturm komplettiert und das erneuerte Kreuz konnte montiert werden. Inzwischen ist die Kapelle wieder ohne Gerüst zu sehen. 

Die Dorfkapelle am 16. Januar 2017